15-Jan-2009

PONGAL

January 2009

Finally also the Tamilian New Year has started. From 13th til 16th January its PONGAL.

Wikipedia says the following about Pongal:
Thai Pongal (Tamil: தைப்பொங்கல்) is a harvest festival equivalent to a thanksgiving event celebrated by Tamils across the world. Pongal coincides with the festival Sankranthi celebrated in various parts of India. Pongal in Tamil means "boiling over or spill over." The act of boiling over of milk in the clay pot is considered to denote future prosperity for the family.
On January 2008, the Tamilnadu Government anounced that Pongal will be celebrated as 'Tamil New Year' from 2009 CE (Declaration Bill 2008). ...more here


Nun hat auch für die Tamilen das Neue Jahr begonnen! Vom 13. - 16. Januar ist PONGAL.

Wikipedia sagt folgendes dazu:
Pongal (wörtlich: "Überkochen") ein indisches Erntedankfest, ist ein altes dravidisches Fest und einer der wichtigsten tamilischen Feiertage. Pongal bezeichnet ebenso das dazu gehörige traditionelle Reis-Gericht. Die Festlichkeiten dauern insgesamt vier Tage.

Am ersten Tag, Bhogi, verbrennt man, symbolisch für den Neuanfang, alte Kleidungsstücke sowie andere alte Dinge oder wirft sie fort.

Vakisan Pongal, der eigentliche Pongal-Tag, fällt nach dem tamilischen Kalender auf den ersten Tag des tamilischen Monats "Thai", meist der 14. oder 15. Januar. Früh am Morgen kocht man das typische Gericht, auch 'Pongal' genannt. Es besteht aus Reis mit frischer Milch und Sirup aus dem Palmzucker der neuen Ernte. Nach alter Tradition soll es möglichst im offenen Hof in einem neuen Topf an einer neuen Feuerstelle geschehen. Große Stangen von Zuckerrohr stehen neben dem Pongal-Topf. Vor allem ist an diesem Tag eines wichtig: Um Glück, Wohlstand und Überfluss anzuzeigen, muss das Essen unbedingt überkochen. Jeder wartet gespannt auf diesen Augenblick und ruft sich dann fröhlich zu: "Pongal! Pongal!" . Später besucht man Verwandte und Freunde, beschenkt sich gegenseitig mit verschieden Süßigkeiten und tauscht Festtags-Grüße aus. Dieser Tag ist der wichtigste des Pongal-Festes.

Am dritten Tag, Mattu Pongal, dankt man Kühen und Büffeln rituell für ihre Dienste. In manchen Gegenden von Tamil Nadu gibt es an diesem Tag einen blutigen Wettkampf, Jallikattu, auch bekannt als Manju Virattu - den Bullen jagen. Für die jungen Männer geht es darum, einen wilden, meist alkoholisierten Bullen mit bloßen Händen zu zähmen.

Am letzten Feiertag, Kanum Pongal, versammelten sich in früheren Zeiten die unverheirateten Burschen und Mädchen an den Ufern der Flüsse, um sich ihren Zukünftigen/ihre Zukünftige auszusuchen und Kontakt aufzunehmen (das Wort 'kanum' bedeutet anschauen). Diesen Brauch gibt es heute nicht mehr. Jedoch besuchen die Menschen, vor allem Ladenbesitzer, an diesem Tag traditionell den Strand und Freizeitparks